Bewohnerausflug vom 05. September in den Wildnispark Langenberg ZH

Für die Bewohnerinnen und Bewohner war das Ziel für den alljährlichen Ausflug durch die persönliche Einladung mehr als bekannt und alle konnten sich früh entscheiden, ob man sich die Strapazen der Reise leisten konnte.

Nicht etwa wegen den Kosten, nein, die persönliche Fitness war zu berücksichtigen. So hatte sich nun ein Teil der Bewohnenden am Mittwoch, 5. September herausgeputzt und war gespannt, was dieser Tag alles bringen würde.

Wie man das Ziel Wildnispark Langenberg in Sihlwald erreicht, dafür hatte der Chauffeur Hanspeter Huber mit seinem Spezial-Car auf der Hin-und Rückfahrt eine „Fahrt ins Blaue“ ausgewählt. Denn auf der ganzen Reise fuhr er auf Hauptstrassen, ohne einen Meter die Autobahn zu benützen. Die Bewohner honorierten diese „Extrafahrt“ mit Staunen und Ausrufen der Freude.

Das herrliche Spätsommerwetter kam der Sicht nach all den Wildtieren nicht entgegen, denn das Rotwild mit Hirschen und Rehen hatte sich an die Schatten der Bäume zurückgezogen. Die Wildschweine suchten sich ein schattiges Plätzchen in ihrem Gehege und die Wildkatzen liessen sich nur vereinzelt blicken. Ob sich dafür die beiden Bären zeigen würden, das war nun die Frage. Dennoch genossen wir das wunderschöne Wetter in vollen Zügen.

Im Restaurant im Park genossen wir das feine Mittagessen, als der Ruf erschallte: „Die Bären sind im Freien!“

Sie meinten es gut mit uns und tummelten sich im Wasser ausgiebig und lang.

Nach dem Essen war Gelegenheit, die verschiedenen Gehege zu besichtigen. Die schön angelegte Anlage lud zum Verweilen ein, sei es bei einem Spaziergang zum „Müsli-Hüsli“ oder aber im Gartenrestaurant, wo man den Klängen von Franz Kamer auf seiner Handorgel lauschen konnte.

Die Rückreise führte uns dann über das schöne Ägerital nach Schwyz und zurück nach Flüelen. Franz Kamer sorgte auch hier wieder mit seiner Handorgel für Unterhaltung. Am Schluss wurde sogar noch das eine oder andere Lied angestimmt.

Ein grosses Dankeschön an Dora Kaufmann, die wie schon viele Jahre davor für die Organisation verantwortlich war.

Ein kräftiger Applaus dankte ihr für die immense Arbeit. Es war ein schöner und gelungener Ausflug und wir freuen uns jetzt schon aufs nächste Jahr.

Text: Remigi Niederberger / Elisabeth Stirnemann

Kontakt

Stiftung
Pflegezentrum Urnersee
Axenstrasse 60
6454 Flüelen

Telefon 041 874 99 99
Fax 041 874 99 98
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kontoverbindung
IBAN CH 82 0078 5001 4253 8239 1
Stiftung Pflegezentrum Urnersee, 6454 Flüelen

Öffnungszeiten Sekretariat

Montag – Freitag:
07:30 - 12:00
13:00 - 17:00
Samstag / Sonntag:
geschlossen
Feiertag:
geschlossen

Öffnungszeiten Cafeteria

Täglich:
08:00 – 17:30 Uhr